Osprey Longboards im Test

Name: Rounded Pintail - Osprey Twin Tip, phoenix - Osprey  
Bild 61+sBdUeK3L._SL1200_ 617kkeMhMEL._SL1200_
Preis 89,90€ 99,99€
94,99€
Länge u. Breite 90cm / 22,5cm 104,1cm / 24,1cm

In diesem Beitrag finden Sie alle Osprey Longboards. Dabei vergleichen wir technische Details.
Außerdem gehen wir auf die spezifischen Vor- und Nachteile der einzelnen Longboards von Osprey ein.

 

Longboards von Osprey

Dieser Hersteller konzentriert sich komplett auf den Hobby Bereich und bietet ein gutes Preis-Leistungsverhältnis aller seiner Boards. Der Hersteller bietet die kostengünstigsten Longboards, wodurch die Qualität natürlich auch nicht ganz so groß ist, wie bei den anderen Anbietern. Für gelegentliches Longboarden reicht es aber allemal, wenn die Ansprüche nicht ganz so groß sind.

 

Osprey Rounded Pintail 

Das nächste Longboard von Osprey kostet mit knapp 90 Euro nur wenig mehr. Es präsentiert sich ein wenig kürzer und schmaler mit 90 cm in der Länge und 22,5 cm in der Breite, sowie einem blaugefärbten Deck aus kanadischem Ahorn.

61+sBdUeK3L._SL1200_
  • tolles Preis-Leistungs-Verhältnis
  • gute Kugellager

  • Lenkung eher mittelmäßig

Osprey Twin Tip, phoenix 

Das letzte Longboard für Anfänger von Osprey kostet günstige 120 Euro. Das Design ist ein braunes Doppellinienmuster wieder auf einem Deck aus kanadischem Ahorn. Die Größe des Longboards liegt bei 104,1 cm in der Länge und 24,1 cm in der Breite. Die PU-gegossenen Rollen mit 70 mm Durchmesser machen das Board sowohl auf der Geraden als auch beim Carving schnell.

617kkeMhMEL._SL1200_
  • günstig für die gebotene Qualität
  • sehr stabil

  • Lenkung eher mittelmäßig

Osprey Longboards

Das Unternehmen Osprey Longboards wurde im Jahre 1994 an der Südwestküste von England gegründet. Zunächst konzentrierte sich Osprey voll auf den Surfsport und hatte großen Erfolg mit Neoprenanzügen. Mit der Zeit entwickelte Osprey jedoch auch erste Longboards. Aufgrund ihrer Erfahrung aus dem Surfen konnte Osprey viel Wissen und Expertise auf ihre Longboards übertragen. Heutzutage sind Osprey Longboards für ein gut durchdachtes Design und einen sehr günstigen Preis bekannt.
Die Designs stammen von der englischen Firma Wilton Bradley Ltd, wo in der Hauptzentrale im südwestenglischen Devon ein kleines Team stetig an neuen Ideen feilt. Ein wesentlicher Qualitätsgarant für die Longboards von Osprey sind die Teamrider, welche tagtäglich die Longboards testen. Wichtiger Teil der Firmenpolitik von Osprey, ist das Engagment bei Longboarding 4 Peace, einer Organisation, die sich das Ziel gesetzt hat, mithilfe von Longboards das Leben von benachteiligten Kindern zu verbessern.